Aktuelles

01. Dezember 2004
Budokan Wels wird Realität

Nach langer Vorbereitungszeit war es am 1. Dezember 2004 um 12.00 Uhr soweit: Der Spatenstich für das österreichweit einzigartige Projekt Budokan Wels wurde vorgenommen.

Bürgermeister Dr. Peter Koits konnte neben Landessportdirektor Alfred Hartl zahlreiche Funktionsträger der Stadt Wels, darunter die Vizebürgermeister Wimmer und Hochhauser sowie die Präsidenten der Österreichischen Fachverbände für Karate und Taekwondo, Ing. Karl Hillinger und Rudolf Schweiger, begrüßen. Mit dabei auch die frischgebackene Europameisterin Ursula Inzinger und der Initiator des Projektes, Bundes- und Landestrainer Mag. Ewald Roth.

Das Budokan Wels wird ab Herbst 2005 als internationales Zentrum für fernöstliche Kampfkünste ein Ort der Begegnung, der Freundschaft, der Selbstfindung und des persönlichen Wachstums für Jung und Alt sein.

 
  levelseven.at