Aktuelles

02. Dezember 2004
Ursula Inzinger Sportlerin des Jahres 2004

Nachdem sie die Vorwahl mit fast 20.000 Stimmen Vorsprung auf die Vorjahressiegerin Liu Jia gewonnen hatte, wurde Ursula Inzinger von der Expertenjury, die die Auswahl unter den 5 Erstplazierten der Vorwahl traf, einstimmig zur Sportlerin des Jahres 2004 gewählt. Damit wurde Ursula Inzinger zum dritten Mal - nach 1997 und 2001 - diese hohe Auszeichnung zuteil.

Am 1. Dezember 2004 wurden in einer stimmungsvollen Festveranstaltung im Linzer Posthof die Sieger in den drei Kategorien geehrt. Nach einem Rückblick auf 30 Jahre Sportlerwahl in Oberösterreich durch OÖN-Sportchef Thomas Arnoldner gab ORF-Moderator Reinhard Waldenberger die bis zuletzt geheimgehaltenen Juryentscheidungen bekannt. Ursula Inzinger, von Waldenberger als "die beste oberösterreichische Sportlerin" bezeichnet, erhielt ihre Trophäe aus der Hand von Intersport Eybl-Chef Thomas Krenn.

Zum Sportler des Jahres wurde Paralympics-Goldmedaillengewinner Dipl.Ing. Dr. Christoph Etzlstorfer gewählt, Mannschaft des Jahres wurde FC Superfund Pasching.

Simon Klausberger, eben mit einer Goldmedaille von der Shotokan-EM in Cadiz zurückgekehrt, landete auf Platz vier

 
  levelseven.at