Aktuelles

14. November 2018
Bronze für Bettina Plank

Zwei Oberösterreicherinnen waren in Madrid bei der Weltmeisterschaft 2018 am Start: Bettina Plank in der Kategorie -50kg und Lora Ziller in der Kategorie +68kg. Weiters waren beide Sportlerinnen im Kumite Team Bewerb mit der Weltmeisterin von 2016, Alisa Buchinger und Nina Vorderleitner am Start.

2016 konnte Plank schon im kleinen Finale Bronze erkämpfen, so wieder am Samstag gegen die Austrian Open Siegerin Jelena Pehar aus Kroatien. Mit einem sehenswerten Ippon machte Plank alles klar und konnte am Ende durch weitere Aktionen den Kampf offiziell sogar mit 8:0 gewinnen.

Die ebenso mit Teamchef Juan Luis Benitez Cardenes in Oberösterreich trainierende erst 19jährige Lora Ziller konnte sich bei ihrem ersten Antritt bei einer Weltmeisterschaft bis ins Achtelfinale kämpfen. Mit nur etwas mehr Glück wäre fast sogar eine Chance auf eine Medaille möglich gewesen.

Ein einziger Punkt fehlte dem österreichischen Team mit Plank und Ziller gegen Spanien für den Halbfinaleinzug. Zuvor konnte das Team die Kämpfe sehenswert und souverän gewinnen.

Aus österreichischer Sicht konnte sich nur die Weltmeisterin 2016 in Linz, Alisa Buchinger, bis ins Achtelfinale kämpfen schied dort dann allerdings aus.

Foto: Ewald Roth

 
 
Karate Landesverband Oberösterreich Impressum | Datenschutz | Kontakt