Oberösterreichischer Karate-Landesverband: Platz 5 für Lora Ziller in in Guadalajara, Spanien (16. Februar 2018) 
 
 
 
 

Aktuelles

16. Februar 2018
Platz 5 für Lora Ziller in in Guadalajara, Spanien

Ohne direkt Niederlage auf Platz fünf so lautete die beeindruckende Leistung von Lora Ziller beim Serie A-Turnier in Guadalajara (Spanien). Nach sehr starken Vorrunden qualifizierte sie sich für das kleine Finale der +68-Kilo-Klasse. Gegen die Weltranglisten-Dritte Anastasiya Stepashko (UKR) erkämpfte sich die Athletin ein 0:0 – verlor aber nach Kampfrichterentscheid.

Die gebürtige Salzburgerin zeigte am Weg in das kleine Finale erneut ihr Talent und besiegte die Lauren Duffy (Irland) 3:1, Shymaa Abouel Yazed 2:1 (Ägypten), verlor dann leider das Poolfinale gegen Laura Palacio Gonzalez (Spanien) nach einem 1:1-Remis, aufgrund der seit 2018 eingeführten Regel: Der erste Punkt entscheidet ein Unentschieden. In der Trostrunde lief es weiterhin gut für die Nummer 59 der Welt und konnte auch noch Ciska van der Voort (Niederlande) mit 3:2 besiegen. Der Kampf um Bronze wurde gegen die Ukrainerin Anastasiya Stepashko ausgekämpft, endete aber 0:0. Die Kampfrichter sahen mehr Aktivität auf Seiten der Gegnerin – für Lora Ziller ist aber auch Platz fünf bei diesem internationalen Turnier ein Riesenerfolg.

Nach Silber bei der Nachwuchs-Weltmeisterschaft und Bronze bei der Nachwuchs-Europameisterschaft (jeweils U21, +68kg) eine weitere Talentprobe der jungen Sportlerin. Das Turnier in Spanien war mit 1354 Athleten aus 82 Nationen extrem hochkarätig besetzt.

Aus Österreichischer Sicht konnte die Wienerin Mariam Elaswad noch den fünften Platz erkämpfen. Dort gewann sie in Runde 3 gegen die amtierende Vize-Weltmeisterin Valeria Kumizaki (Brasilien), die sich 2015 in Oberösterreich intensiv auf die Weltmeisterschaft in Linz vorbereitet hatte.

 
 
Karate Landesverband Oberösterreich Impressum | Datenschutz | Kontakt