Aktuelles

31. Jänner 2005
Bronze bei French Open

Mit einer Bronzemedaille, errungen durch das Kata-Team der Herren (Roland Breiteneder, Simon Klausberger, Georg Wegscheider), kehrte dasösterreichische Team vom French Open Championship in Paris heim.

410 Sportler aus 22 Nationen waren am 29. Jänner 2005 ins Stade Pierre de Coubertin gekommen, um am letzten Turnier der Golden League Serie 2004 teilzunehmen. Das österreichische Herren-Team belegte in diesem Klassefeld mit einer hervorragenden Leistung den dritten Platz und legte damit einen vielversprechenden Saisonstart hin. "Vier Spitzenplazierungen in allen vier Golden League-Turnieren, damit kann man zufrieden sein", kommentiert Bundestrainer Roth die beiden fünften Plätze in Rotterdam und Dresden sowie die dritten Plätze in Mailand und Paris.

Das Damenteam, das nach zwei dritten Plätzen in den ersten drei Golden League-Turnieren ebenfalls beste Chancen auf eine Top-Plazierung in der Gesamtwertung gehabt hatte, konnte wegen einer Erkrankung von Doris Gwinner in Paris nicht an den Start gehen.

In den Einzelbewerben belegten Simon Klausberger und Yasemin Güngör jeweils Platz 9.

 
  levelseven.at