Aktuelles

10. Mai 2017
Bronze für Oberösterreich bei der Karate Europameisterschaft

Die Wahl-Linzerin Bettina Plank konnte in Izmit in der Türkei bei der Europameisterschaft 2017 die Bronzemedaille erkämpfen.

Bettina, die in Linz mit ihrem Trainer Juan Luis Benítez Cárdenes am Olympiastützpunkt trainiert, zeigte eine hervorragende Leistung und konnte am Ende Bronze mit nachhause nehmen. Wer die Europameisterin von 2015 und Bronzemedaillengewinnern bei der Heim-WM kennt, weiß dass sie von Anfang an das Finale angestrebt hat. Leider wurde der Traum mit einer Wertung, welche erst im Video Replay gegeben wurde, beendet und ihr blieb nur die Trostrunde. „Ich bin 1:0 in Führung gegangen, ein großer Vorteil seit der neuen Regel, dass bei Gleichstand, der erste Punkt zählt. Dann gab es eine Clinch-Situation, bei der ich dachte, ich bin über die Mattenmarkierung raus, deshalb habe ich kurz meine Deckung aufgemacht und Duygu hat eine Technik gegen meinen Kopf probiert. Kein Wertungsrichter hat die Fahne gehoben. Erst nach dem vom Trainer geforderten Video-Replay gab es 3 Punkte. Der Kampf war gelaufen, am Ende ist mein Traum vom Finale mit 2:4 geplatzt“, erzählt Bettina Plank alle dramatischen Details des Kampfes.

Richtig motiviert von ihrem Trainer ging es in die Trostrunde, mit ihrer Klasse und Erfahrung konnte sie hier die Bronzemedaille nach Oberösterreich bringen, wo jetzt nach den Strapazen erst einmal Heimaturlaub in Vorarlberg angesagt ist, bis es in die Vorbereitung für weitere Wettkämpfe geht.

Aus österreichischer Sicht konnte Alisa Buchinger ihren Erfolg bei der Heim-WM in Linz sozusagen wiederholen. Ein etwas holpriger Start mündete dann doch souverän im Finale, wo Alisa nichts mehr anbrennen lies und wie 2015 den Europameistertitel errang. Sie ist nun amtierende Welt- und Europameisterin.

 
  levelseven.at