Aktuelles

25. August 2015
7.Intern.Kamikaze-Sommercamp Neuhofen

Die 400er Hürde an teilnehmenden Sportlern wurde erfolgreich überschritten! Das 7. Internationale Kamikaze Karate-Sommercamp veranstaltet von ASKÖ Karate Sei Bu Kan Neuhofen unter der Leitung von Christian Ramsebner erfreute sich somit wieder über eine Steigerung der teilnehmenden Karatekas!

Bei gottseidank sehr angenehmen Temperaturen konnten die fünf Tage vor Beginn des Camps gestarteten Aufbauarbeiten zeitgerecht abgeschlossen werden: Vom engagierten Camp Team des Vereins wurde auch heuer voller Elan aufgebaut, organisiert, dekoriert, etliche Quadratmeter Kampfflächen mit Matten gelegt, zahlreiche Transparente aufgehängt und die Camp Küche samt großem Festzelt eingerichtet. Teamgeist, Ausdauer und die nun schon eingetretene Routine ließen das weitläufige Gelände wieder zeitgerecht für das Camp fertig werden. Bereits am Mittwoch empfingen wir die ersten Gäste, Zelte wurden rund ums Forum aufgeschlagen, und die beiden Turnsäle der Hauptschule füllten sich mit Camp TeilnehmerInnen, die die günstige Hallennächtigung in Anspruch nahmen.
Zur offiziellen Eröffnung am Donnerstag kamen wieder viele wichtige Gäste um ihr Lob an der Veranstaltung kundzutun und begrüßende Worte zu richten. Danach startete dann das ersehnte Welcome-Training, das gemeinschaftlich in der großen Halle abgehalten wurde. Wie die Jahre zuvor konnte man sich dann wieder zwischen jeweils zwei verschieden Kumite- bzw. Kata- Trainings, abgestimmt auf die jeweilige Graduierung, parallel in vier Hallen abgehalten, entscheiden. Dieses vielfältige Angebot unter weltbesten Trainern lockte heuer über 400 Sportler nach Neuhofen! Das bewährte Trainerteam Samad Azadi, (Deutschland), Seiji Nishimura und Kenji Hashimoto (Japan), Silvio Campari (Italien), Ayoub Neghliz (Frankreich), Mag. Ewald Roth, Dragan Leiler und Daniel Devigili (Österreich) wurde heuer durch den Neuzugang Juan Luis BenÍtez Cárdenes (Spanien) hervorragend abgerundet!

Neben Sportlern aus ganz Österreich reisten dieses Jahr Karatekas aus sage und schreibe 15 anderen Nationen an! Besondere Freude machte uns heuer wieder die Teilnahme namhafter Mitglieder des österreichischen Nationalteams (u.a. Bettina Plank, Alisa Buchinger, Julia Reiter, Vincent Forster, die Buchingers, die Rettensteiners und und und)

Sensei Benj Lee aus der Schweiz erfüllte das Camp mit brasilianischem akustischem Flair und das zweimal am Tag abgehaltene Capoeira Training wurde wieder mit Begeisterung angenommen. Frühaufsteher konnten sich mit Benj Lee mittels Qi Gong energetisch auf den Tag vorbereiten.

Auch das abendliche, rhythmische und auspowernde Tae Bo Training mit Alexandra Wittberger nahmen wieder viele in Anspruch und Bo bei Meister Dr. Claus Fröhlich rundete das vielseitige Angebot an Kampfsportarten wunderbar ab.
Die Neuhofner Kinder konnten im Rahmen des Ferienpasses nicht nur ins Karatetraining schnuppern, sondern auch in Capoeira und Bo erste Erfahrungen sammeln und im Freibad konnte man viele zum Trocknen aufgehängte Gi´s sehen, während man sich nach den Trainings herrlich im kühlen Nass erfrischte…

Erstmalig wurde heuer auch am Freitag ein besonderes Abendprogramm geboten: Als Abschluss an den zweiten Camptag konnte man sich kulinarisch mit einem leckeren Steckerlfisch verwöhnen lassen um dann frisch gestärkt seine gesanglichen Künste bei der Karaoke Party darbieten zu können. Es wurde wie erwartet ein all samt sehr geselliger Abend, der durch Sensei Camparis „Mitternachtsspagetti Aglio e Olio“ gekrönt wurde. Unsere Gäste aus Hamburg gaben „Auf der Reeperbahn nachts um halb eins“ zum Besten worauf unser Verein spontan mit „I am from Austria“ konterte… ;)

Ebenfalls neu im Angebot für unsere Gäste war eine zünftige Sightseeing-Rundfahrt durch Neuhofen mit einem Oldtimer-Traktor samt großem Anhänger, der den interessierten Teilnehmern gemütliche Sitzplätze bot.

Die Shownight " mit dem 4. Internationalem EnergieAG-Cup wurde auch heuer wieder sehr gut besucht. Den Interessierten bot sich ein vielfältiger sowie amüsanter Einblick in die Welt des Karates und Kobudos. Erstmalig wurde heuer eine Darbietung aus Aikido geboten und die Senseis Nishimura und Campari ließen eindrucksvoll Bretter aus Holz vor den Augen der begeisterten Zuseher zerbersten! KaderwettkämpferInnen aus verschiedenen Nationen traten gegeneinander an und rangen um Pokale und Medaillen.
Die anschließende Sayonara-Party erfreute sich über viele Gäste, die zur rockigen Livemusik der Band "Violett Violin" und einem leckeren Spanferkel den gelungenen Abend gemütlich ausklingen ließen.

Dass das diesjährige Kamikaze-Sommercamp wieder sehr positiv von seinen Teilnehmern angenommen wurde, ist nicht zuletzt auch dem zum Großteil heuer neu aufgestelltem Camp-Küchen-und Ausschank-Team zu verdanken. Ein vielfältiges Angebot an frisch Gegrilltem bzw. Gekochtem und sehr moderate Preise erfreuten viele. Und die zuvorkommende und freundliche Bedienung passte hervorragend zum Kaiserwetter!

So sehen wir auf ein äußerst erfolgreiches 7. Karatecamp zurück und freuen uns schon aufs Wiedersehen im nächsten Jahr-OSS!

Bericht: Doris Hartmann

 
  levelseven.at