Aktuelles

10. November 2013
Darko Vidovic im Viertelfinale der Karate-WM

Am letzten Tag der Weltmeisterschaft der Kadetten, Junioren und U 21 in Guadalajara, Spanien, ließ Darko Vidovic mit einer tollen Leistung aufhorchen und erreichte bei seinem ersten Nationalteameinsatz das Viertelfinale in der Kategorie Kadetten +70 kg.

Der Pinzgauer besiegte nach einem Freilos zunächst den Franzosen Tiennot mit 4:0. In der dritten Runde setzte er sich gegen den Slowaken Joba mit 2:1 durch. Im Viertelfinale mußte er sich dem Dänen Mef Corbalan mit 1:4 geschlagen geben. Dieser unterlag im Semifinale denkbar knapp dem Kroaten Bunjevac mit 5:6, sodaß sich für Vidovic die Hoffnung auf die Trostrunde zerschlug.

Damit bleibt der 7. Platz von Julia Reiter im Kumite Juniorinnen -48 kg das beste österreichische Resultat dieser Weltmeisterschaft. „Wenn man nur die Platzierungen betrachtet, ist es sicherlich enttäuschend für uns. Wenn man dabei war, die Leistungen gesehen und erlebt hat, wie knapp wir an besseren Ergebnissen dran waren, ergibt sich ein wesentlich positiveres Bild“, faßt Sportdirektor Ewald Roth die vier Wettkampftage in Spanien zusammen. „Wir haben Sportlerinnen und Sportler mit viel Potential, die im Windschatten unserer Weltklasseathletinnen und –athleten heranreifen werden“, blickt er in die Zukunft, die ganz im Zeichen der Heimweltmeisterschaft 2016 in Linz steht.

 
  levelseven.at