Aktuelles

23. Juni 2012
Platz 2 für Alisa Buchinger in Jakarta

Alisa Buchinger ist weiterhin nicht zu stoppen. Sie zog souverän in das Finale des Karate 1 Premier League-Turnieres in Jakarta ein, wo sie, 2:0 in Führung liegend, durch eine unverständliche Disqualifikation acht Sekunden vor Ende der Kampfzeit der Japanerin Yu Miyamoto unterlag.

Der Weg ins Finale begann für Alisa Buchinger mit einem Freilos, danach besiegte sie Yamini Gopalasamy (Malaysia) durch einen 5:0-Kampfrichterentscheid. Im Semifinale ließ sie der starken Iranerin Samira Malekipour mit 8:0 keine Chance und beendete den Kampf vor der Zeit.

Im Finale gegen die Japanerin Yu Miyamoto dominierte Buchinger ebenfalls von Anbeginn an den Kampf. Nach einer Infight-Situation kassierte sie eine Verwarnung, die sachlich fragwürdig, in ihrer Höhe aber jedenfalls ungerechtfertigt war. Dennoch ließ sich die 19-jährige Salzburgerin nicht beirren und holte ihren ersten Punkt. Nach einer weiteren Verwarnung wegen Klammerns punktete sie nochmals und lag mit 2:0 in Führung, als 8 Sekunden vor Schluß die Japanerin vehement angriff. Dadurch entstand eine weitere Infight-Situation, die vom Kampfgericht zum Anlaß genommen wurde, Alisa abermals wegen Klammerns zu verwarnen. Im Kontext mit den vorhergehenden Verwarnungen ergab sich daraus dann die Disqualifikation.

„So zu verlieren, ist wirklich ärgerlich, aber Alisa hat ihre Führung in der Premier League-Gesamtwertung und in der Weltrangliste ausgebaut“, versucht Sportdirektor Mag. Ewald Roth der Niederlage positive Aspekte abzugewinnen.

Im Kata-Einzelbewerb unterlag Thomas Kaserer dem WM-Bronzemedaillisten Minh Dack (Frankreich) mit 1:4. Dack schied danach überraschend gegen einen Gegner aus Malaysia aus, womit auch für Kaserer der Wettkampf dieses Tages zu Ende war.

Am morgigen Sonntag wird Kaserer am späten Nachmittag im Kumitebewerb der Gewichtsklasse bis 67 kg antreten. Bettina Plank wird um 9.00 Uhr in der Gewichtsklasse bis 50 kg auf die Matte gehen.

 
  levelseven.at