Aktuelles

22. Juni 2012
Tolle Fotos der österreichischen Olympia-Starter

Unser Karate-Nationalteam-Arzt Dr. Tom Mesic hat ja - wie inzwischen hinreichend bekannt - außer seinen unfallchiruigischen Fähigkeiten auch bester Referenzen als begabter Fotograf. Diesmal waren die österreichischen Teilnehmerinnen und Teilnehmer an den olympischen Spielen in London die "Zielobjekte" seiner zweiten Kunstrichtung, der Photografie. Karate-do ist ja leider (noch) nicht olympisch, aber unser Weltverband WKF unternimmt ja umfangreiche Anstrengungen, um das olympische Ziel 2013 zu erreichen - wir halten die Daumen!

OÖ-Landessportdirektor Alfred Hartl begrüßte die zahlreichen Gäste, die in das Foyer des Landesdienstleistungszentrum in Linz gekommen waren, um bei dieser Vernissage dabei zu sein und führte mit launigen Worten durch die tolle Veranstaltung.

Tom Mesic konnte in den letzten Monaten mit Hilfe der Landesportdirektion OÖ eine tolle Idee umsetzen: er besuchte und fotografierte unsere Olympiahoffnungen und ging dabei ein besonderes Experiment ein: er portraitierte die Sportlerinnen und Sportler in Schwarz-Weiß, einer Technik, die jedes Detail des Bildes in besonderer Art und Weise zum Ausdruck bringt und darüber hinaus besonderes handwerkliches Geschick in der Ausarbeitung der Fotos erfordert.

Der Sportreferent des Landes OÖ, LR KR Viktor Sigl brachte diesen Umstand bei seinen einführen- den Worten auf den Punkt, indem Tom´s besonderes Talent und die Ausdrucksfähigkeit der Bilder besonders herausstrich.

Die Vernissage war ein schöner Beweis dafür, was aus einer Idee wird, wenn sie mit ganzem Herzen verfolgt wird - herzliche Gratulation und vielen Dank an Tom Mesic für diesen Beitrag zum Sport - wir sind stolz, einen solchen Teamarzt bei uns zu haben!

 
  levelseven.at